Dienstleistungen

 

„Eine Dienstleistung im Sinne der Volkswirtschaftslehre ist ein ökonomisches Gut, bei dem im Unterschied zur Ware nicht die materielle Produktion oder der materielle Wert eines Endproduktes im Vordergrund steht, sondern eine von einer natürlichen Person oder einer juristischen Person zu einem Zeitpunkt oder in einem Zeitrahmen erbrachte Leistung zur Deckung eines Bedarfs. Der Erbringer einer solchen Leistung wird als Dienstleister bezeichnet.“ Wikipedia



MeaScriba – zurzeit bestehend aus einem IT-Spezialisten, einer Marketing-Expertin und mehreren, sehr gut ausgebildeten Sekretärinnen sowie 2 Deutschlehrerinnen – ist professioneller Dienstleister.
Dienstleistung wird in Deutschland eher klein geschrieben, man dient nicht gerne. Immer steht der mögliche Gewinn dagegen.

Dabei gibt es Dinge, die die Zusammenarbeit leicht machen, Spaß an der Arbeit vermitteln und letztendlich ein gutes Ergebnis für beide Seiten erzeugen.

Diese Dinge heißen:

  • Freundlichkeit
  • Höflichkeit
  • Vertrauen
  • Ausgeprägter Dienstleistungsgedanke